KLUNTJE BLOG

NEWS // NEWS // NEWS . Alles was ab geht, seht ihr hier. 

 

Definition Crowdfunding: 

 

"Mit Crowdfunding lassen sich Projekte, Produkte, Startups und vieles mehr finanzieren. Das Besondere beim Crowdfunding ist, dass eine Vielzahl an Menschen ein Projekt finanziell unterstützen.

Crowdfunding-Projekte werden meist über das Internet organisiert. Oftmals gibt es eine im Vorfeld definierte Mindestsumme, die in einem festlegten Zeitraum erreicht werden muss, damit das Crowdfunding erfolgreich ist und das Projekt realisiert wird.(...)

Die Unterstützer erhalten eine nicht-finanzielle Gegenleistung (Dankeschön). Oftmals ist dies eine Ausfertigung des Projektergebnis. Da es sich dann um eine Art Vorverkauf handelt, ist diese Form des Crowdfunding als Test für das Marktpotential einer Idee geeignet."

(Quelle: www.crowdfunding.de)

 

Unser Projekt startet in schon einer Woche. Wir sind total gespannt, aufgeregt und freuen uns unser erarbeitete Crowdfunding Seite vorstellen zu können. Wir hoffen natürlich auf eine vielzahl an Unterstützern, die auch durch eine kleine Summe es möglich machen können unser Crowdfundingziel von 7.000 Euro zu erreichen. Mit dem erhalt des Geldes wollen wir unsere erste Produktion in Berlin finanzieren. Wenn wir die Grenze von 7.000 Euro nicht bis zum 7.August zusammen bekommen, erhalten wir leider keinen Cent von den Unterstützern und müssen unser Projekt erst einmal auf Eis legen. Deshalb ist es ganz wichtig das jeder einzelne fleißig teilt und uns unterstützt!

 

Wir nehmen außerdem an dem Nordstarter Crowdfunding Contest der Kreativgesellschaft teil. Diese stellen Gelder zur Verfügung, die das Team mit den meisten Unterstützern bekommt. Auch hier ist vor allem die Masse der Unterstützer wichtig. Die Unterstützer werden mit liebevoll ausgewählten Dankeschöns belohnt und machen es möglich faire und in Deutschland produzierte Mode auf den Markt zu bringen. Jeder kann ein Unterstützer sein und dazu beitragen Alternativen zur Fast Fashion zu schaffen!

Nachklang – Fashion Revolution Week 2017.

 

Es standen die unterschiedlichsten Programmpunkte auf dem Plan: Eine große Kleidertauschparty, eine Podiumsdiskussion im Avocadostore, ein Expertentalk über die Arbeitsbedingungen in Bangladesch, Vorträge von Greenpeace bis hin zur Movienight im Centro Soziale, bei der der Film „The True Cost“ gezeigt wurde. Insgesamt haben über 500 Menschen an den Veranstaltungen teilgenommen. Auch viele Weitere verfolgten das Geschehen online oder im Fernsehen.

In der B-Lage auf der Sternschanze war ein stetiges Kommen und Gehen, gerade nach Feierabend sind viele Besucher zum Kleidertauschen gekommen. Das Konzept mit den „Fairtauschregeln“ ging sehr gut auf und die Wörter „Alltagsflirt“, „Tinderdate“, „Liaison“, „Leidenschaft“ und „Ekstase“, die als Währung für die Kleidungsstücke benutzt wurden, brachten viele Besucher zum Schmunzeln und sorgen nun dafür, dass die Besitzer sich der Beziehung zu ihren neuen Kleidungsstücken bewusst sind.

 

Ertauschter Lieblingslook:

 

 

 

Am besten hat uns das Zusammenkommen so vieler Experten aus ganz verschiedenen Richtungen gefallen, die die Themen aus den unterschiedlichsten Perspektiven beleuchtet haben. Wir haben bei der Podiumsdiskussion von Anja Heuschkel von Otto gehört, wie es ist, in einem großen Unternehmen tätig zu sein und sich dort für Fair Fashion einzusetzen. Dr. Stefan Siemer (Nachhaltigkeitsexperte) ermutigte uns, trotz des sehr langsamen Wandels in der Fast Fashion, weiterhin dafür zu kämpfen, Fair Fashion für den normalen Verbraucher möglich zu machen.

Thekla Wilkening von der Kleiderei forderte, Kleidung nicht weiterhin nur als oberflächliches Thema zu betrachten, sondern außer des modischen Aspektes eines Kleidungsstückes auch sein Material und dessen Herkunft einzubeziehen und außerdem die Wahl eines Produktes als eine Auseinandersetzung mit sich selbst zu sehen. Warum sei es verpönt, sich viele Gedanken um das zu machen, was wir auf der Haut tragen? Ganz nach dem Motto : Be what you wear!  Trage nur das auf deiner Haut, dessen Herstellung du auch ethisch vertreten kannst.

Die Podiumsdiskussion fand im Avocadostore statt. Das ist eine Onlineplattform für den Verkauf nachhaltiger Produkte, auf der viele Modelabels beweisen, dass Fair Fashion möglich ist. Eines der Brands ist das Label Jan'n'June, das zeitlose und elegante Kleidungsstücke  aus teilweise recycelten Materialien produzieren und ihren Blickwinkel aus der Designersicht mit uns teilten.

Auch Jan von Recolution, ein Streetwear Label aus Hamburg, welches ausschließlich mit Biobaumwolle produziert, klärte uns über den Konflikt zwischen Greenwashing und dem Vertreiben von Mode mit nur zum Teil nachhaltiger Produktion auf und gab gleichzeitig zu verstehen, wie wichtig und aktuell Green Fashion auch für die großen Brands ist.

Über die Sicherheitsstandards in den Textilfabriken in Bangladesh hörten wir etwas von der Kampagne für saubere Kleidung. Hierbei spielt vor allem der Bangladesh Accord eine große Rolle: Er setzt sich für die Renovierungen der Feuertüren und den Ausbau der Gebäudesicherheit ein. Der Bangladesh Accord ist ein internationaler Zusammenschluss verschiedener Brands und Unternehmen, der sich nach dem Einsturz des Rana Plaza in Dhaka gegründet hat. Die Verträge, die H&M, C&A, etc. gezwungener Maßen eingegangen sind, laufen kommendes Jahr aus und das, obwohl ein Großteil des Sicherheitsstandards noch nicht erreicht wurde:  Wie wir darauf achten können, dass weniger Plastikpartikel in unser Ökosystem gelangt, durften wir von Alexandra Perschau von Greenpeace am Donnerstag in der Superbude erfahren und es wurde über das spannende und umstrittene Thema “Plastik in Kleidung/Trash to Cash?” diskutiert.  

 

All in All ist für uns in dieser Woche klar geworden, dass jeder Einzelne etwas tun kann, nämlich seinen eigenen Konsum einschränken! Teilen statt neu kaufen und wenn neu, dann fair und von Labels mit transparenter Produktionskette.

 

Wir danken allen, die mitgearbeitet und es überhaupt ermöglicht haben, die Fashion Revolution Week nach Hamburg zu bringen. Ein großes Dankeschön auch an Victoria Wieder, die alle Veranstaltungen medial begleitet und enorme Arbeit in Bild und Video gesteckt hat. Auf dass das nächste Jahr noch bunter, größer und viele weitere Menschen zu Revoluzern werden lässt.

 

 

Eure Kluntjes,

Lena, Kati und Julia

 

 

 

Hier die Links zu den beteiligten Revoluzern / die Alternative zur Massenindustrie:

 

 

leihen statt kaufen

https://kleiderei.com

 

Fair Fahion Label

https://jannjune.com

 

nachhaltiger Onlineshop

https://www.avocadostore.de

 

 

Slow Fashion Blogazine

http://www.kunstkinder-mag.de

 

 

Netzwerk von 20 nachhaltigen Vereinen und Verbänden

http://www.saubere-kleidung.de/index.php

 

Upcycling/ Eco-Fashion Label

  • Hauptorganisator der Fashion Revolution Week HH

http://www.kluntje.eu

 

 

Eco-Fashion Label

http://www.recolution.de

 

 

Zusammenschluss internationaler Brands und Unternehmen

http://bangladeshaccord.org

 

 

 

POP UP Space in Hamburg

http://b-lage.hamburg

 

 

soziales Upcycling Fashion Label

http://bridgeandtunnel.de

 

Dokumentation zu den tatsächlichen Preisen der Modeindustrie

“The true cost”

 

Danke auch an die Bereitstellungen der Räumlichkeiten:

 

http://hamburg.betahaus.de/startseite

https://www.superbude.de

http://www.centrosociale.de

 

 

 

 

 

Wir sind in München und besuchen die MUNIC FABRIC START 2017. 

Nach einigen anfänglichen Strapazen haben wir angefangen uns zurecht zu finden auf dem doch recht großen Messegelände. Wir bewegen uns ein wenig wie Fremdkörper durch die Hallen voll Stoffproben. Schließlich finden wir die Jungs von Lebenskleidung und sind ganz froh, dass wir ein paar Stoffproben bestellen zu können. Beeindruckt hat uns die HALLE 5, das Keyhouse, wo unterschiedliche neue Materlialien vorgstellt werden. Unter anderem fließendes Materlial aus Citusfruchtenschaalen und "Leder" aus Apfelabfällen. Begeistert waren wir von den Recover-Textilien, die dem Prinzip von Upcycling komplett auf den Grund gegangen sind, indem sie aus Altkleidern neue Garne gesponnen haben und aus diesen neues Webmaterial herstellen. 

Ganz angefixt von den neuen Eindrucken machen wir uns direkt daran, unsere neue Kollektion zu planen und verabschieden uns für heute mit dem Slogan von EcoAlf "Because there is no Planet B". 

 

FASHION WEEK 2017.

SHOWROOM im Upcycling Fashion Store Berlin.

Fotos: Svenja Schneidereit

 

Ab Dienstag dem 17.01 ertönt der Hamburger Schnack im Upcycling Fashion Store. Wir freuen uns auf einen neuen Dialekt und viele neue Gesichter!

Während der Fashion Week stellen wir unsere neuen Re-Fashion Unikate vor und bringen außerdem unsere "Löppt" und "Kluntje" Pullover und Shirts mit. 

Außer Kluntje gibt es auch wunderbare Upcycling Unikate von unterschiedlichen nachhaltigen Modelabels zu erwerben und entdecken. Wir freuen uns schon riesig!

 

unsere Öffnungszeiten:

Di 17.01 12:00 - 20:00
Mi 18.01 12:00 - 20:00
Do 19.01 12:00 - 20:00
Fr 20.01 10:00 - 14:00

 

                     Nicki - Special - Christmas - Collection // LOVE LOVE LOVE

 

                     Kleid und Pullover kosten je 59,90 Euro - Anfrage unter moin@kluntje.eu

 

SAVE THE DATE

 

 

03.12 // Sa // ab 14:00  

Atelierhaus 23  Adventsmarkt Wilhelmsburg

- Am Veringhof 23, 21107 HH -

 

08.12 // Do // 17:00 - 21:00 

„ Mooi Weihnachten“ im Po- Up Store

Release unserer neuen Niki-Kleider

 - Schubackstr. 4, 20251 HH -

 

09.12 - 11.12 // Fr - So 

 Eddas Werkstatt - Ausstellung und Verkauf

 - Golddorf Schweringen - 

 

15.12 // Do // 17:00 - 21:00 

 Glühweinabend im Pop-Up Store

  - Schubackstr. 4, 20251 HH -

 

18.12 // So // 11:00 - 20:00 

 Happy Craftmas Market im Mindspace 

- Rödingsmarkt 9, 20459 HH -

 

 

 

Im B8 Hostel haben wir gerade einen kleinen Stand aufgebaut.

Dort verkauft Kaleb unsere neuen T-Shirts, Sticker, Turnbeutel und POSTKARTEN!!!!

Das Hostel ist in der Nähe vom Dammtor, die Adresse ist Bundesstraße 8.

Und wenn mal jemand spontan eine Unterkuft braucht, die Zimmer sind unglaublich schön,

hohe Decken mit Stuck... und eine Übernachtung kostet nur zwischen 10 und 15 Euro.

 

           W A H N S I N N .

Dieses Bild wurde uns aus Kolumbien zugesendet. 

Tausend Dank dafür.

Kluntje kommt rum!

WIR FREUEN UNS! Im September ist unsere niegel nagel neue T-Shirt Kollektion im Konzeptstore B-LAGE auf der Schanze erhältlich! Kommt vorbei - soviel schönes auf einmal gibt es selten zu sehen!

    Wat löppt bei den Kluntjes?

Wir ziehen nächste Woche aus unserem Pop-Up Atelier im Mundsburg-Center aus. Wir hatten hatten dort eine tolle Zeit und jetzt haben wir mal wieder Lust auf wat Neues.

 

Wir werden uns jetzt wie wild auf die Schnitte stürzen, werden die Herrenkollektion ausbauen, weil wir Männer mögen.

Wir mögen sie dafür, dass sie oft bewusst konsumieren und sich nur ein Teil kaufen, wenn es sie richtig vom Hocker haut. Und dann lieben sie es auch lange. Leider kommen die Männer in der nachhaltigen Modeszene immer noch ein bisschen zu kurz und das wollen wir ändern. Männermode macht uns Spaß und zufällig sehen wir auch ausgesprochen gerne gut angezogene Männer.

Aber auch an der Frauenmode bleiben wir natürlich dran. Klaro!

Wir arbeiten an neuen Druckmotiven mit ostfriesischen Sprüchen und Wörtern. In letzter Zeit sind wir etwas ausgeflippt, was Turnbeutel angeht.

Viele neue tolle bunte abgefahrene Einzelstücke! ♥

          Touchpadtasche.

Diese Touchpad- oder Ipadtasche ist ein besonderer Hingucker.

Für alle, die keine gewöhnliche nur praktische Schutztasche haben wollen.
Die Maße sind 21x26cm, das Ipad passt perfekt hinein, man kann die Tasche auch als Clutch zum ausgehen tragenn.
Die Tasche ist aus Lederresten zusammengepatcht, dabei haben wir die traditionelle Patchworktechnik neu interpretiert: Durch die aufwändige Technik des Upcycelns haben wir jedes Lederrestteil auf die passende Form korrigiert und
zusammengepatcht.

 

Die Lederreste erhalten wir von einem Ledergroßhändler aus Hamburg, der im Hauptgeschäft High-End Fashion Clienten bedient. Das Leder hat deshalb eine hohe Qualität.

Da wir als Designer auch alles selbst produzieren, handelt es sich bei jeder Tasche um ein hochwertiges handgefertigtes Einzelstück.

Zu kaufen gibt es sie noch bis zu unserem Auszug im Kluntje Atelier im Mundsburg-Center oder online im Avocadostore über diesen Button:
 

    W I R   Z I E H E N   A U S

Bis zum 5.8. sind wir noch in unserem Atelier im Mundsburg-Center.

 

Dann brauchen wir einen Businessbreak, indem wir uns ausführlich mit so spaßigen Dingen wie Finanzplänen, Businessplan, Marketing und Management beschäftigen müssen...

 

Um uns darauf voll konzentrieren zu können und nicht noch nebenbei unseren beiden anderen Jobs nachgehen zu können, fahren wir dafür raus aufs Land, wo das Internet kaum funktioniert und die Feiermöglichkeiten begrenzt sind. Dort werden wir uns einnisten und an unseren Zukunftsplänen arbeiten, bis wir uns ganz sicher sind, wie wir reich und berühmt werden.

Wenn wir soweit sind und was uns ansonsten fern ab der Zivilisation widerfährt,erfahrt ihr auf Instagram (falls wir einen Hotspot finden...)

F E S T I V A L S O M M E R 

Wir sind auf dem Fusion-Festival!

Und weil unser Lifestyle gleich unserer Mode ist, haben wir zur Festivalatmosphäre passende Turnbeutel genäht. Pro Stück kosten Sie 35 Euro und sind ab dem 6.7. bei uns im Kluntje-Atelier erhältlich.

Zusätzlich kannst du vom 29.Juni bis zum 6.Juli für einen unserer Turnbeutel voten. Die Beutel sind bei uns im Atelier ausgestellt und mit Nummern versehen. Schreib die Nummer deines Lieblingsbeutels, sowie deinen Namen und deine E-Mailadresse auf einen Zettel und schiebe diesen unter unserer Schaufensterglasscheibe hindurch. Der Gewinnerbeutel wird unter denen verlost, die für ihn gevotet haben. Die Auswertung findet am 6.7. statt!!!


 

7.Mai 

12:00 bis 20:00 Uhr

Mundsburgcenter

HamburgerStr.1-15

 

N E U E R Ö F F N U N G

 

 

E S I S T S O W E I T

 

 

Wir eröffnen NEU! Am kommenden Samstag im Mundsburg-Center! Wir konnten uns doch noch nicht trennen und sind stattdessen einen Laden weiter gezogen. Die letzten Monate waren uns ein Fest und wir freuen uns auf zwei weitere!!!

Am Samstag wird außerdem DAS ERSTE mal unsere neue sporty 80er Kollektion zum Verkauf angeboten.
Für alle aufgeweckten Frühstarter gibt es Sekt und Schnittchen und mit den ausgeschlafenen Tanzwütigen schwärmen wir später aus, durch die Hamburger Szeneri.

Wir freuen und auf einen richtig guten Tag mit euch und sind schon voller Vorfreude auf unsere neue Bleibe!



adjüs, bis denne

Eure Kluntjes 
Lena, Kati und Julia

 

Unser Video zur Modenschau am 10. März 2016. WIr denken immer noch voller Freude daran zurück <3

 

F   a   s   h   i   o   n   R  e   v   o   l   u   t   i   o   n   !!!

 

Diese Woche startet die Fashion Revolution Week auf der ganzen Welt! Wir fragen "Who made my clothes?" Im Rückblick auf den Einsturz der Nähfabrik in Bangladesh am 24.April 2013, bei dem 1.134 Menschen ums Leben kamen und über 2500 verletzt wurden, wollen wir wissen wer am Ende der Produktionskette steckt. Wenn du wissen möchtest wer wirklich deine Kleidung näht, stell ein Foto von dir und einem Kleidungsstück, was du links herumträgst ins Netz und frag das Label direkt ‪#‎whomademyclothes‬ ? Als einzelne Person ist es schwierig den Größenwahn der Textilindustrie zu stoppen, doch als Gemeinschaft ist es möglich. So get involved!!!!!

Mehr Informationen und alle nötigen Materialien gibt es unter www.fashionrevolution.org. Let`s Do something!

 

FASHIONSHOW:  KLUNTJE VON ANBEGINN

Was für ein Abend!

Tolle Models, tolle Fotografen, toller DJ, tolle Mode!

Schaut euch die Bilder an und macht euch selbst ein Bild von der Stimmung.

Für uns war es ein voller Erfolg und ein wahnsinnig schöner Abend.

F A S H I O N S H O W : K L U N T J E   V O N   A N B E G I N N

 

HERZLICHE EINLADUNG ZU UNSERER KLUNTJE FASHIONSHOW : VON ANBEGINN. WIR STELLEN KOLLEKTIONEN AUS UNSERER STUDIENZEIT VOR UND ZEIGEN ANHAND DER KOLLEKTIONEN, DIE ENTSTEHUNG VON KLUNTJE. START IST AM DONNERSTAG DEN 10.MÄRZ UM 20:00 UHR IM MUNDSBURG-CENTER. WER EIN PLÄTZCHEN FÜR SICH HABEN MÖCHTE SCHREIBT UNS AM BESTEN 'NE MAIL. EINTRITT KOSTET ES KEINEN, LEDIGLICH UM EINE SPENDE WIRD GEBETEN. 

WIR SIND AUF DEM DIY DESIGNMARKT IN HAMBURG! KOMMT VORBEI!!!

SIE SIND DA!  Die neuen Layouts. Mit dabei: RE_Fashion, ECO_Fashion und auch schon Teile unserer neuen sporty Sommerkollektion 2016!

Zum dritten mal veranstalten wir mit Kluntje eine K l e i d e r t a u s c h p a r t y. Diesmal in unserem Atelier-Kluntje im Mundsburg-Center, Hamburger Str.1-15,22083 Hamburg. Am Mittwoch den 17.02.2016 um 19:00 Uhr geht es los. Bis zu 10 Kleidungsstücke dürfen mitgebracht werden, diese werden anschließend nach Produktgruppen sortiert. Bis zu 10 neue Lieblingsstücke dürfen mit nach Hause genommen werden. Kosten tut das ganze nix:) Wir freuen uns auf euch! 

K L E I D E R T A U S C H P A R T Y N O 3

K L U N T J E - K N I F F E L - T U R N I E R

SO schön wars!!! Wie wild wurden die Würfel geworfen, alle Emotionen waren dabei - letzten Endes belegte Manu mit einer Spitzenpunktzahl von 690 Punkten den 3. Platz, Lalla den 2. mit 705 Punkten und die gute Katrin den ersten Platz mit einer stolzen Punktzahl von 755. Kati ist zum Kniffelking ernannt worden! Ein zahlenreicher Abend, mit viel FUN! Schön das ihr dabei wart! 

F A S H I O N   W E E K  IN BERLIN

 

Klaro waren wir auch auf der Fashion Week!

Wir haben Julia, unsere Szene-Aufmischerin, auf Geschäftsreise geschickt, um Kluntje im Upcycling Fashion Store zu präsentieren und einen guten Eindruck zu hinterlassen.

Hat mal wieder hervorragend geklappt, sie hat alte Bekannte aus der Branche wieder getroffen und neue Leute kennen gelernt. Eine Menge Visitenkarten sind rausgegangen und neue Inspirationen gesammelt worden.

W A S   F Ü R   E I N E   E R Ö F F N U N G !!!!

 

Es war ein ganz besonderer Abend für uns. Wahnsinn, dass so viele gekommen sind!

Sekt, Freunde, Dozenten, KLuntje, Fashion.

 

P O P - U P  S T O R E    IM MUNDSBURGCENTER HAMBURG

 

Mannomann!

Kluntjes eigener Pop-Up Store.

Gerade aus dem Studium raus und dann DAS. Verrückte Welt!

Wir ziehen nächste Woche in unser eigenes Atelier. Ab dann heißt es noch wilder Designen, NOCH MEHR Dreisamkeit genießen. Mindestens 3 Monate lang. vielleicht auch länger. Das wird fantastisch!

Kommt uns dann doch mal besuchen! Am 15.1. gibt's auch einen kleinen Eröffnungssekt ab 18 Uhr.

Wir freuen uns schon und sind mal wieder ganz aufgeregt!

F O T O S H O O T I N G - NEW COLLECTION

 

bald schon kommt unsere neue Collection zum Thema "Stadt" raus. Gestern haben wir unsere Supermodels in den coolsten Looks geshootet! Vielen Dank an Claas, Marco, Maria und Naomi!!! Ihr ward G R O ß A R T I G!!! Demnächst gibt es noch mehr zu sehen bei Kluntje - K L A M O T T E und ab J A N U A R  2 0 1 6, sind die Kleidungsstücke von R E -  und  E C O F A S H I O N mit den Inspirationsquellen U P - und D O W N T O W N bei avocadostore.de erhältlich. Wir freuen uns drauf und sind schon ganz aufgeregt!!!

K L U N T J E auf Inspirationsreise in I S R A E L!

 

Julia ist mit ihrer Schwester und ihren Kindheitsfreundinnen Maria und Lisa nach Israel gereist. Viele tolle Bilder hat sie mitgebracht, die das Kluntje Team begeistern und inspirieren. Der Kluntje-Beutel ist mitgereist und war ein treuer Begleiter, sogar beim erklimmen des M A S A D A Berges in der Wüste! Ein tolles Land, mit einer spannenden Geschichte, die zum nach- und weiterdenken anregt. Auf jeden Fall eine Reise Wert, so Julia vom Kluntje Team. 

 

                                                                  L O V E + P E A C E für Muslime, Juden und Christen.                                                     

KLUNTJES ERSTE TURN-UND JUTEBEUTEL SIND DA!

 

Die Beutel sind GOTS- und FairTrade certifiziert. Wir haben sie online bei http://www.memo.de bestellt.

Lena und Kati haben ordentlich gesiebdruckt mit einer ebenfalls Eco-Friendly Siebdruckfarbe.

Und hier sind unsere Schätzchen!

Uns gefällt`s! Euch auch? Schreibt uns an.W E  L O V E  F E E D B A C K

N E U E S vom K L U N T J E - Team,

 

Viel gab es zu sehen in letzter Zeit: Kluntja im Knast, in Ihlenworth und auf der Nähmesse in Hamburg!

Und auch jetzt geben wir keine Ruhe. Wir nutzen das Hamburger Schiet-Wetter, um uns inspirieren zu lassen. Wir Kleben, Basteln und Brainstormen, Fotografieren und Siebdrucken! Und es macht einen riesen Spaß! Schon bald sind die ersten Ergebnisse bei www.avocadostore.de erhältlich - der genaue Termin wird noch bekannt gegeben. Wir sind schon ganz aus dem Häuschen!

Liebe Schiet-Wetter Grüße, 

                                                                                              von eurem Kluntje - Team ! 

Auf der R e A r t - A u s s t e l l u n g

 

in Ihliennworth durften wir unsere Kollektion  W E L T A N S I C H T E N  auf dem Laufsteg präsentieren. Es war ein toller atmosphärischer Abend mit inspirierender Musik der Klezmerband Pojaz und tollen Models.

EINE PERFEKTE ERSTE EIGENE MODENSCHAU!

Kluntje met True Fabrics! 


Das Wochenende auf der Messe war ein voller Erfolg - viele großartige

Menschendurften wir kennenlernen, unter anderem  die Stoffhändler 

von True Fabrics. Wir sind ganzbegeistert 

von ihrer Arbeit! Schaut doch mal rein - es lohnt sich! Vielleicht

seht ihr demnächst auch was von den fröhlich,

bunten Stoffen bei Kluntje...

 

 

Soeben haben wir diese Website erstellt! Bussy auf der Nähmesse in Hamburg. LOVE LOVE LOVE und viele neue Connections.

Eine Nacht im KNAST!

 

Der Kulturanker e.V. organisiert jedes Jahr das Kunstfestival Sinnlichkeit in Magdeburg. Dieses Jahr im JVA, einem erst kürzlich verlassenen Gefängnistrakt.

 

Abgefahrene Location für eine Modenschau

 

Wir waren begeistert und ließen einen Inspirationsregen von Kunst, Musik und Knastambiente auf uns prasseln.

Schaut euch an,was für tolle Bilder entstanden!

WELTANSICHTEN

 

kam verdammt gut an und bekam einen ganz besonderen Auftritt auf der halbjährlichen Modenschau der Akademie JAK.

Unter dem Slogan Fashion Revolution fand eine Standbild-Demonstration auf der Bühne statt.

Wir waren begeistert. Das Publikum auch.

WIE ALLES BEGANN

 

Im 7. Semester führte unsere Gruppenkollektion zur spontanen Gründung des Labels  K L U N T J E.

Die Kollektion WELTANSICHTEN, inspiriert vom Bildband Die Erde von oben, Landschaftsfotografien aus Vogelperspektbive, ist eine Kollektion, bei der wir wie wild gepatcht und upgecykelt haben. NO WASTE war das Motto, viele Schnittteile, ein Spiel aus Flächen und Formen. Zufällig suchte die Uni zeitgleich nach einem Projekt, dass in dem neu geschaffenen Projektfenster ausgestellt werden konnte. Schon ging's los mit  K L U N T J E.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Lena Pudritz